Arbeit an der Differenz. Zum Eigensinn von Heiner Müllers Prosa:on the obstinacy of Heiner Müller's prose

Schütte, Uwe (2010). Arbeit an der Differenz. Zum Eigensinn von Heiner Müllers Prosa:on the obstinacy of Heiner Müller's prose. Beihefte zum Euphorion . Heidelberg (DE): Universitätsverlag Winter.

Abstract

Die Studie unternimmt die erste umfassende Untersuchung der Prosa von Heiner Müller, die in einer Vielzahl von wechselnden Kontexten und Funktionen eine Brücke bildet zwischen den lyrischen und dramatischen Texten des Autors. Ihre besondere Form besteht dabei in der Verweigerung traditioneller Gattungsnormen aufgrund ihres offenen, prozessualen Charakters. Daher wird der wildwüchsige Bestand an Prosatexten in thematischen Werkgruppen kategorisiert, einer literaturhistorischen Ortsbestimmung unterzogen und systematisierend im Feld der ›Kurzen Formen‹ eingeordnet. Diese Präzisierung des Eigensinns Müller’scher Prosa unternimmt dabei nicht nur einen auch unpublizierte Nachlasstexte umfassenden Werkdurchgang, sondern leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Klärung des höchst komplexen Textbegriffes bei Müller.

Divisions: Languages & Social Sciences > German
Languages & Social Sciences > German research group
Languages & Social Sciences
Uncontrolled Keywords: Heiner Müller,Prosa
Full Text Link: https://www.inn ... utsch/frame.htm
Related URLs:
Published Date: 2010-11
Authors: Schütte, Uwe ( 0000-0002-4825-1912)

Export / Share Citation


Statistics

Additional statistics for this record